UHR.DE testet: ZIIIRO Uhren – Designeruhren für Mutige

Sie sind schrill, bunt und ultra modern: ZIIIRO Uhren sprechen eine ganz eigene Sprache. Ob die originellen Zeitmesser nur etwas für`s Auge sind oder auch durch Funktionalität beeindrucken können, haben wir getestet.

ZIIIRO Uhren sind einzigartig, minimalistisch und ästhetisch. So zumindest beschreibt das kreative Fünfer-Team mit Sitz in Berlin ihre individuellen Kreationen. Grundgedanke der Uhrenmodelle ist, den Fokus der Menschen gezielt auf die Zeit zu richten.

 

Auf diesem Wege soll in der schnelllebigen Alltagswelt wieder jeder Moment, sei er noch so klein, an Bedeutung gewinnen. Mit Konventionen hat das Design der ZIIIRO Uhren jedoch nichts mehr zu tun. Im Gegenteil, ein ständiger Wandel von Mustern und Formen im Zifferblatt bildet den Verlauf der Zeit ab.

 

 

1. Die Optik

Designkunstwerke sind die ZIIIRO Uhren auf jeden Fall. Ästhet und Ideengeber Robert Dabi hat hier ganze Arbeit geleistet. Kein Detail ist zu viel oder zu wenig: Sowohl in der farblichen Gestaltung als auch in der Formensprache und der Zeitangabe beweist der Kreative ein gekonntes Händchen für spezielle Designs und modernen Minimalismus.

ziiiro-verpackung-box-800 UHR.DE testet: ZIIIRO Uhren – Designeruhren für Mutige

Geliefert in einer den Look unterstützenden Uhrenbox wird aus dem Zeitmesser ein echtes Gesamtkunstwerk.

 

Punkte: 10/10 Punkten

bewertung-10-neu

 

2. Ablesbarkeit

Um ehrlich zu sein, mussten auch wir uns erst mit der ungewöhnlichen Darstellung der Uhrzeit auseinandersetzen. Abhilfe schuf aber die beiliegende Anleitung der ZIIIRO Uhren. Die Gravity Kollektion bildet bspw. die Stunden im inneren Farbverlauf ab, die Minuten im äußeren.

 

Bei der Celeste Kollektion arbeitet die Marke mit zwei Farbscheiben, die als Uhrzeiger fungieren und durch Überlagerung immer wieder neue Farbakzente schaffen – toll, aber gewöhnungsbedürftig.

ziiiro-uhr-front-blau-krone-hoehe-800 UHR.DE testet: ZIIIRO Uhren – Designeruhren für Mutige

Aber auch Varianten mit – wir geben es offen zu – leichter ablesbaren Zifferblättern existieren im Sortiment. Die EON Modelle verfügen z.B. über Markierungen.

 

Punkte: 7/10 Punkten

bewertung-7-neu

 

3. Materialien

Bei den Herzstücken für die farbenfrohen und so vielseitigen ZIIIRO Uhren setzt die Marke auf Qualität aus Japan. Nicht weniger als Miyota Quarzwerke werden in den Zeitmessern verbaut.

 

Geschützt werden diese von einem Uhrenkörper entweder vollständig aus Edelstahl oder aus einer Edelstahl-Silikon-Kombi. Silikon zeigt sich zwar als sehr flexibel, Fasern bleiben aber auch sehr gerne an ihm hängen.

ziiiro-uhr-rueckseite-schwarz-800 UHR.DE testet: ZIIIRO Uhren – Designeruhren für Mutige

Die Bandbreite an farblichen Höhepunkten sorgt ganz klar für einen Pluspunkt.

 

Punkte: 9/10 Punkten

bewertung-9-neu

 

4. Tragekomfort

Beim Tragekomfort müssen wir zwischen den verschiedenen Uhrenmodellen abgrenzen: Die ZIIIRO Uhren, die mit einem Milanaiseband oder einem geschlossenen Silikonband ausgestattet sind, erhalten volle Punktzahl von uns. Diese Armbandformen tragen sich extrem angenehm, sind pflegeleicht und strapazierfähig.

ziiiro-uhr-verschluss-800 UHR.DE testet: ZIIIRO Uhren – Designeruhren für Mutige

Die Gravity und Proton Modelle sind jedoch ohne Verschluss gefertigt, sodass sie wie ein offener Armreif fungieren. Hier ist die richtige Passgenauigkeit extrem wichtig, sonst kommt es zu einem eher unschönen Look.

 

Aber die Marke schafft Abhilfe. Das Uhrenherzstück dieser ZIIIRO Uhren kann einfach aus dem Armband herausgedrückt und in ein Silikonband mit Dornschließe eingesetzt werden.

 

Punkte: 8/10 Punkten

bewertung-8-neu

 

5. Empfehlung & Fazit

Für uns sind die ZIIIRO Uhren sehr ästhetisch designte Zeitmesser, die innovativ für Frische in der klassischen Uhrenbranche sorgen. Die Zeitmesser sind jedoch definitiv nur etwas für Mutige. Wer auffallen will, der kommt nicht um diese Designeruhren herum.

 

Fazit: 8/10 Punkten

bewertung-rot-8-neu

 

Das gesamte Sortiment der ungewöhnlichen Designeruhren bei UHR.DE entdeckt Ihr hier!

1
4
Autor
Alice Kagels
Kommentare

Schreibe einen Kommentar