UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Topas

In unserer Serie ´UHR.DE – Schmucksteinkunde` widmen wir uns den Halbedelsteinen, welche auch Schmuck- oder Edelsteine genannt werden. Tiefgründige Bedeutungen, heilende Wirkungen und eine hohe esoterische Relevanz werden den Steinen zugesprochen. Tauchen Sie mit uns ein in die magische Welt der Steinkunde!

Dank seiner überaus hohen Härte gilt der Topas als robust und widerstandsfähig. So bietet er sich als Edelstein für Schmuck an, den Ihr jeden Tag tragen wollt. Im Volksmund ist der wertvolle Stein auch als sächsischer Diamant, Finder´s oder Sklavendiamant bekannt. Wir betrachten den vielfältigen Stein genauer für Euch.

 

 

Grundlagen

Eingeordnet in die Mineralklasse der Silikate und Germanate ist der flächenreiche Kristall meist farblos und mit einem glasähnlichen Glanz gesegnet. Der strahlende Lüster macht den Stein so begehrenswert.

 

In seinem Vorkommen erscheint der Topas nicht ausschließlich durchsichtig. Fremdbeimengungen von Chrom, Lithium, Aluminium-Fluor und Eisen vergrößern seine Farbvielfalt. Sein Farbspektrum erstreckt sich so von gelb über rosa und violett bis hin zu hellblau und -grün.

 

Der Name Topas wird wahrscheinlich von dem altindischen Sanskrit-Wort „tapas“ abgeleitet, welches für „Feuer“ oder „Leuchten“ steht. Eine andere Theorie zur Namensgebung besagt, dass im Altertum schiffbrüchige Piraten auf der Insel „Topazos“ im Roten Meer den Edelstein entdeckten. Dieser Fund stellte sich später aber als Verwechslung mit dem grünen Peridot Olivin dar.

 

Nomination verwendet den geschliffenen Schmuckstein beispielsweise als Krönung für einen silbernen Ring. Die geränderte Fassung bietet dem wertvollen Schmuckstein die perfekte Bühne.

nomination-ring-blau-topas-edelstahl UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Topas
Jetzt kaufen

 

Geschichte

Eine Verbindung zum Jupiter wurde dem Edelstein in der Antike zugesprochen. Er galt damals als Machtstein der Herrscher und sollte jenen Weisheit für ihr Amt verleihen.

 

In der Bibel findet der Topas auch Erwähnung. So ist er als Schutzstein in das Brustschild Harons gefasst, was ihn in Gefahrensituationen unbesiegbar machen sollte (Hesekiel 28, 13-16).

 

Außerdem ist der durchsichtige Edelstein als Symbol für Schönheit und Glanz und zur Abwehr vor Feinden als neunter Edelstein von zwölf in das Fundament der zwölf Tore der Stadtmauer des himmlischen Jerusalems verbaut (Offenbarung d. Johannes 21, 19).

 

 

Vorkommen

Generell kommt der Topas auf saurem magmatischem Gestein, in Gneisen und als Mineralseife in Flusssedimenten vor. Auf der ganzen Welt ist der Kristall bereits gefunden worden. So zählen Afghanistan, Norwegen, Schweden, Pakistan, Sri Lanka, Bereiche der USA, die Schweiz, Mexiko und Japan zu seinen Bildungsstätten.

 

Die größten Vorkommen verzeichnet Brasilien. Hier werden immer wieder besonders große Exemplare abgebaut. Der größte Topas aber wurde in Mosambik gefunden. Mit einer Länge von über einem Meter und einem Gesamtgewicht von 2,5 Tonnen beweist dieser Kristall, wie massereich und groß der Topas unter günstigen Bildungsbedingungen werden kann.

 

Als ein weiterer bedeutender Fund sind die weingelben Goldtopase im vogtländischen Schneckenstein zu erwähnen. Diese zieren sowohl die britische Krone als auch den Schmuck von August des Starken, welchen Ihr heute im grünen Gewölbe in Dresden bestaunen könnt.

 

1969 wurde der Topas als Staatsedelstein von Texas, USA geehrt. Dort wurde der erste natürlich vorkommende hellblaue Topas entdeckt.

 

Wir freuen uns immer wieder über die eleganten Fundstücke im Schmucksortiment von Nomination. In der Kollektion Silvershine hat es uns besonders die Nomination Halskette Sofia mit blauem Topas angetan.

nomination-halskette-blau-topas-xte UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Topas
Jetzt kaufen

 

Der Topas als Schmuckstein

Wie bereits erwähnt, handelt es sich um einen Schmuckstein, den man getrost jeden Tag tragen kann. Seine Widerstandsfähigkeit erhält er durch seinen hohen Härtegrad, was allerdings seine Bearbeitung verkompliziert.

 

Seine Härte erhöht seine Spaltbarkeit, wodurch bei Fassarbeiten besondere Vorsicht geboten ist. Kommt es zu Rissen oder Einschlüssen im Stein sollte man auf ein Ultraschallbad zur Schmuckreinigung verzichten.

 

Der Topas ist ein wertvoller Schmuckstein, der Eure Geldbörse nicht zu sehr strapaziert. Da er in großen Exemplaren vorkommt und weltweit verbreitet ist. Ausnahmen bilden hierbei der seltene blaue Topas, auch Edel-Topas genannt und der orangerote Königstopas.

 

Durch verschiedene Techniken kann der durchsichtige Stein gut bearbeitet und in seiner Farbe verändert werden. Erhitzen des Steins verfärbt ihn blau-rötlich und die Bestrahlung mit Elektronenstrahlen verleiht ihm einen grünlichen bis braunen Farbton. Setzt man den so bearbeiteten Topas zu lange einer UV-Strahlung oder starkem Licht aus kann er verblassen.

 

 

Esoterische Bedeutung

Als Monatsstein des Novembers sorgt der Topas für seelische Stabilität und eine optimistische Lebenseinstellung. Er fördert das Selbstbewusstsein und mindert seelische Erschöpfung. Der weiße Topas, auch als Bote der Sonne bekannt, hilft Personen, die von Depressionen und Ängsten betroffen sind.

 

Als Heilstein bei Fieber, Augenleiden und Herzschmerz war er schon Hildegard von Bingen bekannt. Heute wird er gern bei Problemen im Halsbereich, bei Thrombose und bei Magen-Darmerkrankungen eingesetzt. Frauen verhilft er zu Fruchtbarkeit und bei Menstruationsbeschwerden.

 

Dem Tierkreiszeichen Wassermann ist der Topas als Hauptstein zugeordnet. Personen dieses Sternzeichens beschert der blaue Schmuckstein Klarheit und Struktur und regt zu Neuanfängen an.

 

Überraschen Sie eine liebe Wassermann-Freundin oder Verwandte mit der Chrysalis Kette. Die vergoldete Halskette mit doppeltem Anhänger ist die perfekte Geschenkidee!

chrysalis-halskette-blau-topas-monatsstein UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Topas
Jetzt kaufen
1
5
Autor
Martina Haack
Kommentare

Schreibe einen Kommentar